Karton statt Plastik: Die vielen Vorteile im Überblick

Das Thema der Nachhaltigkeit spielt vor allem in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle in dem Leben vieler Menschen. Aus diesem Grund beschäftigen sich auch viele mit der Frage, wie sie nachhaltiger und umweltfreundlicher leben können, ohne auf Komfort und Flexibilität verzichten zu müssen. Denn genau das verspricht der allseits bekannte und (leider) immer noch viel zu weit verbreitete Kunststoff.

Karton | © PantherMedia /Olivier26

Plastik findet sich überall in vielen unterschiedlichen Formen wieder, sodass sich dieses Material nahezu in jeden Bereich unseres täglichen Lebens eingeschlichen hat, ohne dass wir uns vielleicht allzu bewusst darüber sind. In der Form von Verpackungen, als Textilfasern, als Bestandteil in Lacken und Klebstoffen, sogar in Kosmetika und in dem Rahmen der Wärmedämmung in Wohnhäusern ist Kunststoff beliebt und somit auch Stellen zu finden, an welchen wir es nicht für möglich gehalten hätten.

Umso wichtiger ist es, dass wir uns über die vielen Alternativen bewusstwerden, welche wir haben, um Plastik umweltfreundlich ersetzen zu können. Eine beliebte, flexibel einsetzbare und vor allem umweltfreundliche und somit nachhaltige Alternative ist Karton. Schachteln aus Karton können wunderbar zum Transport eingesetzt werden und auch sonst ist das Material sehr praktisch.

Karton und seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten

Pappe | © PantherMedia /AntonMatyukha

Karton ist ein Material, welches viele Menschen ausschließlich mit Verpackungen in Verbindung bringen. Wenn wir ein Paket erhalten, befindet sich der Inhalt in der Regel in einer stabilen und robusten Karton-Verpackung. Je nachdem, wie groß unsere Bestellung ist, erreicht sie uns in kleinen, mittelgroßen oder gar ganz großen Kartons.

Allerdings sind die Verpackungen bei weitem nicht die einzige Einsatzmöglichkeit, welche diese flexible Plastik-Alternative mit sich bringt.

➜ Für Lebensmittel

Wer sich im Supermarkt bereits einmal genauer umgesehen hat, wird in diesem Rahmen festgestellt haben, dass Nudeln und auch Reis nicht ausschließlich in der bekannten Verpackung aus Plastik angeboten werden, sondern dass es immer mehr Hersteller gibt, welche die Verpackungen (zumindest zum größten Teil) aus Karton herstellen.

Vor allem die trockenen Füllgüter, wie unter anderem Nudeln, Reis und auch unterschiedliche Mehl- und Getreidesorten können inzwischen in den Verpackungen aus Karton gekauft werden, doch auch flüssige Lebensmittel, wie zum Beispiel Milch und Saft können in praktischen Verpackungen aus Karton gekauft werden.

In dem Fall der flüssigen oder auch fettigen Lebensmittel, wie zum Beispiel Pizza, ist die Kartonverpackung oft mit einer speziellen Beschichtung im Inneren versehen, um zu verhindern, dass das Fett oder die Flüssigkeit durch den Karton sickert.

➜ Zum Basteln

Kinder sind unglaublich kreativ und nutzen die unterschiedlichsten Materialien zum Basteln und zum Kreieren. Was bietet sich in diesem Zusammenhang besser an, als ein großer Karton, welcher als Haus dienen und spannend bemalt werden kann?

Was macht mehr Spaß, als einen großen Karton so zuzuschneiden, dass er den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht? Anders als andere Bastelmaterialien zeichnet sich Karton durch ein sehr hohes Maß an Robustheit und Flexibilität aus, sodass das Basteln nicht nur Spaß macht, sondern wahre Gegenstände aus Karton gebastelt werden können, welche nicht direkt kaputt gehen.

Die Vorteile von Karton

Pappe – möglichkeiten | © PantherMedia /Olivier26

Die Flexibilität und die damit im Zusammenhang stehenden unterschiedlichen Einsatzbereiche dieses Materials stellen bereits einen sehr großen Vorteil des Materials dar, wobei es damit lange nicht vorbei ist. Denn diese beliebte Plastik-Alternative bringt viele weitere spannende Vorteile mit sich, von welchen man profitieren kann.

➜ Nachhaltig

Wie schon gesagt, ist Karton ein durch und durch nachhaltiges Material und fällt der Umwelt nicht zur Last. Das ist unter anderem auf die Tatsache zurückzuführen, dass Karton immer und immer wieder verwendet werden kann. So muss man sich nicht immer wieder neue Verpackungen kaufen, sondern kann sich seine alten Verpackungen aufheben und wiederverwenden.

Selbst, wenn man Karton entsorgt und nicht wiederverwendet, ist das Material nachhaltig, da es ganz einfach und unkompliziert verwertet werden kann.

Ein weiterer Aspekt ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass Karton in der Regel aus über 70 Prozent Altpapier hergestellt wird und mit dieser Tatsache bereits ein recyceltes und umweltfreundliches, nachhaltiges Material ist.

➜ Kostengünstig

Alternativen müssen nicht immer teuer sein. Das ist ein Vorurteil, welches sich in vielen unterschiedlichen Bereichen hartnäckig hält. Viele Menschen gehen davon aus, dass eine Alternative zu einer konventionellen Methode zwangsläufig teuer ist.

Natürlich kann das vorkommen, doch in dem Zusammenhang mit dem Karton muss man auf keinen Fall mit höheren Kosten rechnen. Karton kann auf der einen Seite vollkommen preiswert in unterschiedlichsten Formen und Ausführungen über das Internet gekauft werden und auf der anderen Seite kann man sich auch bei Geschäften im Hinterhof immer wieder Kartons mitnehmen, welchen diese nicht brauchen.

Mit all den vielen vorteilhaften Aspekten des Kartons und der flexiblen Einsatzmöglichkeiten ist es somit kaum mehr möglich eine Ausrede zu finden, wieso man statt Plastik nicht einfach auf Karton zurückgreifen sollte.

Kommentar hinterlassen